Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
17.08.2017

Kirchenportal im Rathaus

Kirchenportal im Rathaus
Das Kirchenportal steht bis zum 31. Oktober im Rathaus.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Juli legte das Kirchenschiff der Nordkirche anlässlich des Reformations-Jubiläums – 500 Jahre Reformation, 500 Jahre Evangelische Kirche - an der Kaimauer des Husumer Außenhafens an. Zwei Tage lang war der Dreimaster samt Besatzung zu Gast, dann schipperte er weiter entlang der West- und Ostküste. Während des Törns werden alle 13 Kirchengemeinden und die Nordschleswigsche Gemeinde besucht.

Jede Kirchengemeinde präsentiert sich im Rahmen der Nordkirchenschiff-Aktion – in Husum unter anderem mit einem selbst entworfenen und gebauten Kirchenportal, an dem geladene Gäste ihre Thesen anbringen konnten, anstatt Grußworte zu sprechen.

Propst Jürgen Jessen-Thiesen hatte sich seinerzeit gewünscht, dass das Portal nach der Veranstaltung im öffentlichen Raum aufgestellt wird. Dieser Wunsch wurde erhört, denn nun steht es im Rathaus. Dort bietet das Portal Menschen bis zum 31. Oktober die Gelegenheit, ihre Thesen während den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung aufzuhängen. Entweder anonym oder mit Namen versehen.

„Am 31. Oktober wird das Kirchenportal dann auf dem Husumer Marktplatz aufgebaut“, so Adelheit Marcinczyk, Geschäftsbereich-Leiterin für Soziales und Arbeit des Diakonischen Werks in Husum.

Entworfen und gebaut wurde das Kirchenportal von „Landungsbrücken“, ein Qualifizierungsprojekt des Diakonischen Werks für Arbeitssuchende, das vom Kreis Nordfriesland finanziell unterstützt wird.

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr