Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
06.12.2017

Alfred Mordhorst ausgezeichnet

Alfred Mordhorst Auzeichnung
Alfred Mordhorst (re.) wurde vom schleswig-holsteinischen Innenminister, Hans-Joachim Grote, mit der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel ausgezeichnet.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neun Frauen und 25 Männer aus Schleswig-Holstein wurden von Innenminister Hans-Joachim Grote mit der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel im Ratssaal des Rathauses ausgezeichnet.

Darunter auch Alfred Mordhorst, ehemaliger Bauingenieur beim Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN-SH). Sein kommunalpolitisches Wirken liegt daher besonders in den Bereichen Umwelt und Planung. Als Mitglied des Bau- sowie Umwelt- und Planungsausschusses schaut er genau auf das Husumer Stadtbild. Um dieses zu erhalten, setzt er sich auch im Kuratorium der „Stiftung zur Erhaltung des Husumer Stadtbildes e. V.“ ein.

Seit 1998 gehört Alfred Mordhorst dem Stadtverordnetenkollegium Husum an. Von 2002 bis 2008 war er unter anderem Senator im Hauptausschuss, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der örtlichen CDU, im Aufsichtsrat der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH (TSMH) sowie Inspektor im „Gasthaus zum Ritter St. Jürgen“.

A. Mordhorst2
Alfred Mordhorst freute sich über die Auszeichnung.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel ist die höchste Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement im kommunalpolitischen Bereich, die das Land Schleswig-Holstein zu vergeben hat. „Es ist mir eine große Ehre, ihnen mit der Verdienstnadel ein Zeichen der Anerkennung zu überreichen. Als sichtbare Wertschätzung ihres jahrelangen Engagements für ihren Ort und ihre Gemeinde“, so der Innenminister.

Kommunale Selbstverwaltung sei lebendige Demokratie. Sie mache die aktuelle Teilhabe möglich, appelliere an die Kreativität der Menschen vor Ort und trage dazu bei, den notwendigen gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. „Mit allen erfolgreich bewegten Vorhaben, den abgeschlossenen Projekten und Verfahren haben sie wieder und wieder gezeigt, dass sich bürgerschaftliches Engagement lohnt. Und jede Stimme zählt“, sagte Grote zu den Geehrten und weiteren Gästen.

Aus dem Kreis Nordfriesland wurden auch Margarethe Ehler aus Dörpum, Thomas Nissen aus Neukirchen und Peter Dirks aus Seeth geehrt.

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr